FUR

Made-to-Measure wird in unserem Haus GROSS geschrieben. Angefertigt für sie aus sorgfältig
ausgesuchten und sortierten hoch qualitativen Fellen, die wir bei den internationale Fell-Auktionen in Helsinki, Kopenhagen, Seattle, St. Petersburg und Toronto ersteigert haben.

Pelz bleibt heuer weiterhin das Hauptthema auf den Laufstegen in New York, Mailand und London – und das vor allem mit klassischen Modellen. Pelzcollagen wie sie unser Chefdesigner Chris Seibold vorschlägt, sieht man heuer auch bei YSL, Aquilano Rimondi, Pringle, Celine, Marni, Aquilano Rimondi. Camel, Beige und Nudetöne zeigen Designer wie Acne, Brioni, Just Cavalli. Etwa arktischer Fuchs mit geschorenem Nerz oder gefärbter Fuchs, Nerz und Waschbär. Besätze mit Fuchs sind weitere Saison-Highlights, etwa bei Prada, Matthew Williamson, Gucci, Krizia und Sonja Rykiel. Mit modischen Pelzbesätzen wie Kragen und Kapuzen, Schulterklappen, Pelerinen und Stolas wird auch ein alter Mantel im Nu von uns bei Bedarf zu einem schicken Glam-Stück umgearbeitet. Auch Kontrastärmel wie bei Versace, Sonja Rykiel, Burberry oder Dries van Noten, zaubern schnell neue Effekte. Die Felle stammen oft von Ziege und mongolischem Lamm, die perfekt mit den Formen des Retro-Looks der 1960er- und 1970er-Jahre harmonieren. Elegante Luxuriosität zeigen Pelze aus Fuchs und Nerz in den klassischen Styles der 1960er-Jahre, die heuer envogue sind.


WELCHER PELZ
KOMMT WOHER


Aus Zucht und Farmhaltung
Nerz, Fuchs, Nutria, Finnraccoon, Iltis, Chinchilla, Zobel.
Herkunftsländer vor allem Skandinavien, Nordamerika, Holland, Russland, Polen und baltische Länder. Anteil ca. 47 Prozent.

Aus Weide- und Stallhaltung
Lamm, Zickel, Karakul (Persianer), Kanin, Kalb.
Anteil ca. 38 Prozent.

Aus freier Wildbahn
Von Jagd und aus Hege zur Bewahrung ausgewogener Tierbestände kommen Bisam, Waschbär, Coyote, Opossum, Nutria, Rotfuchs, Wildkanin, Hamster, Wiesel, Biber, Feh, Luchskatze und Zobel. Anteil ca. 15 Prozent.

Gefährdete Tierarten der freien Wildbahn werden durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen (WA) geschützt. Unsere Pelze sind alle mit einem Zertifikat ausgestattet, das Herkunft und Qualität bescheinigt.